Gästebuch


» neuen Eintrag erstellen

Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10

Karpantis schrieb am 19.05.2008 um 18:37:

Grüße von daheim

Grüße von daheim an euch.
Wollt mich mal wieder melden. Freu mich schon auf deinen Brief

K
 

Ira-Elisa Rosenkranz schrieb am 29.03.2008 um 19:17:

Blick ins Paradies

Alle trauernden Hinterbliebenen möchte ich trösten mit einem Zitat aus dem Roman „Angelina Engel“

… Petrus öffnet das Portal, pfeift ein Stück ihrer Musik, lächelt Angelina warm an und lässt sie endlich eintreten.
Im ersten Moment erkennt Angelina nicht viel. Das einfallende Sonnenlicht spiegelt sich in bunten Scheiben, wird reflektiert, erzeugt weitere Spiegelungen und verwirrt Angelinas Orientierung.
"Prächtig!" haucht sie, dreht sich langsam um ihre eigene Achse und lässt diese Herrlichkeit auf sich wirken. Sie wird nicht fertig mit Staunen. Sie hält in ihren Drehungen inne, bewundert den glänzenden Mosaikfußboden und versucht die Bilder zu enträtseln.
"Dieser phantastische Anblick ist aller Mühe wert! Dafür würde ich bis ans Ende der Welt gehen. So etwas Wunderschönes hat die Menschheit noch nie gesehen!" …

Aus: Angelina Engel – Geest Verlag 2006

Herzliche Anteilnahme
Ira-Elisa Rosenkranz

http://www.ira-elisa-rosenkranz.de



 

Annegret schrieb am 22.03.2008 um 10:24:

Ostern

Liebe Kathi, lieber Franco, lieber Ludwig,

ich wünsche euch ein gesegnetes Osterfest.

Auferstehung ist unser Glaube
Wiedersehen unsere Hoffnung,
Gedenken an unsere Kinder unsere Liebe

Kathi, danke für deine kurze Mail, so brauche ich mir keine Sorgen mehr zu machen.

Liebe Grüsse
Anne und Klaus
 

Karpantis schrieb am 18.02.2008 um 20:22:

Über's Jahr

Spuren im Schnee führen an dir vorüber
Frostklare Winde im Mondenschein
Endlose Stunden voll gläsernem Schweigen
Wachst Du beharrlich in tiefer Nacht

Bricht dann die Stille
Zerfließt ein verschlafenes, karges Verlangen
Leise verweht sich der Nebel
Endlich voller Licht die Welt

Tiefgrüne Wiesen, schattenkühle Wälder
Blühen in der Gunst des Sonnenspiels
Reifende Ähren in wiegendem Tanze
Flüstern ihre Weisen dem Wind zu

Bricht dann die Stille
Neuerlich hernieder, mit diesigem Hauche...
Leise erhebt sich der Nebel
Schließlich tritt die Nacht in die Welt

Wieder sind da Spuren
Im Schnee bei den Bäumen
Der Mond steht alleine
In kalter Nacht

Es ist eine Stille
Ganz tiefe Ruhe
Allmächtiges Schlafen
Leise verliert sich das Leben
Wartet auf den neuen Tag

(Wolfsheim, Über's Jahr)
 

Kathi schrieb am 17.02.2008 um 10:14:

Lieber Karpantis,

vielen herzlichen Dank für deinen Brief! Ich habe mich sehr darüber gefreut - über den Brief an sich, einfach darüber, von dir zu hören, aber noch mehr über den Inhalt. Es ist schön, dass du soviel Positives zu berichten hast.

Den "Geisterkönig" habe ich online gestellt. Nachdem, was du dazu geschrieben hast, ist mir die Entscheidung leicht gefallen.

Weißt du, was ich ziemlich erstaunlich finde? Sofia hat den Geisterkönig schon im Alter von 14 Jahren geschrieben - und das Gedicht "Geist" erst mit 17. Vom ganzen Inhalt her und auch von der Art der Sprache und dem Aufbau hätte ich eigentlich eher vermutet, dass es umgekehrt ist. Aber man kann die beiden Texte vielleicht gar nicht so sehr vergleichen. Der "Geisterkönig" ist relativ schwer - "Geist" spritzig und nett. Ich mag dieses Gedicht ungemein - vermutlich einfach, weil Sofia als Kind viel von dem kleinen Geistchen hatte, das sie da beschreibt.

Ich freue mich schon darauf, dir wieder zu schreiben - auf meine Art, Abschnitt für Abschnitt, immer wenn mir danach ist. Das ist sehr schön, wie ein ständiger Dialog - und hilft mir oft über traurige Stunden hinweg.

Liebe Grüße
Kathi
 

Kathi schrieb am 06.02.2008 um 13:00:

Blau und lila

Liebe Anne,

auch wenn die Luftballons es vielleicht nicht bis in unseren Garten schaffen, so sind sie ganz sicher in unseren Herzen angekommen.

Danke für alles, was du gibst! Und das Gefühl, dass Sofia vielleicht nicht einsam sein muß in ihrer jetzigen Welt, dass dort Freunde sind für sie, das ist ein sehr tröstender und wunderbarer Gedanke.

Liebe Grüße
Kathi
 

Anne schrieb am 04.02.2008 um 20:09:

Luftballon

Liebe Sofia,

du hast sie sicher gesehen, die 3 Luftballons die in der Himmel stiegen.
Deiner war violett und trug deinen Namen, die Ballons von Markus und Lars waren blau.

Karten habe ich daran gehängt, mit Worten für euch und hab dann einfach alle 3 Ballons zusammengeknotet.

Drei Luftballons flogen in den strahlend blauen Himmel und vielleicht landen sie bei Kathi, Franco und Ludwig im Garten.

Anne
 

Karin schrieb am 20.01.2008 um 13:49:

Miriam

Auch bei mir brennt eine Kerze,....werde für Sofia und Lars und Markus eine dazu stellen,...Miriam ist im Mai 2000 gestorben und sie hat viel gemalt und gebastelt,....ich finde diese Seite wunderschön und die Gedichte sehr bewegend,........lg
Karin
 

Karpantis schrieb am 05.01.2008 um 16:51:

Danke schön

Danke für deinen Brief. Es wird leider mit meiner Antwort diesmal etwas länger dauern, da ich derzeit viel beschäftigt bin. Aber ich schreibe dir wieder ganz gewiss...

K
 

Karpantis schrieb am 10.12.2007 um 13:48:

Poesie in die Nacht

"Poesie in die Nacht"

Vergiss nicht, wenn du träumst,
was die Sterne dir erzählen.

Vergiss nicht die Erinnerungen,
die trunken sind vom Vergangenen.

Vergiss nicht dich selbst,
wenn du in den Nachthimmel blickst und
dich fragst, wie schön die Ewigkeit
dort oben sein mag,

der Mond ist Gott den suchenden Menschen,
doch mein Garten wird im Verborgenen ein Paradies sein...

K

Grüße an euch zu Hause :-)
 
» neuen Eintrag erstellen

Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10